Evolutionspädagogik

EVOLUTIONSPÄDAGOGIK AN DER VOLKSSCHULE ZELL

Blockaden abbauen, Möglichkeiten erkennen und Potenzial schöpfen – die Evolutionspädagogik macht’s möglich!

BLACKOUT - Ob Groß oder Klein: Wer kennt das nicht?

Zuhause wusste man noch genau, was man sagen wollte und erzählte es noch bei einem gemütlichen Kaffee seiner Freundin. Doch schon im nächsten Moment, beispielsweise beim Bewerbungsgespräch oder vor einer Menschenmenge, - das typische Blackout - das Wissen scheint wie ausgelöscht! Wir alle leben in einer Leistungsgesellschaft und müssen oftmals unter einem gewissen Druck unser Wissen und Können beweisen. Und genau so geht es vielen unserer Schulkinder heutzutage: das Wissen ist vorhanden, nur leider ist manchmal der Zugriff darauf im richtigen Moment durch Blockaden verhindert.

Die Heterogenität in den Klassen

Nicht nur unsere Kinder, sondern auch als Lehrperson ist man täglich neuen Herausforderungen ausgesetzt. Die Heterogenität in den Klassen bringt viele unterschiedliche Voraussetzungen und Bedürfnisse der Kinder mit sich. Um für den täglichen Unterrichtsalltag besser gewappnet zu sein, absolvierte ich die Ausbildung am Bildungszentrum für Evolutionspädagogik und Praktische Pädagogik. Die Ausbildung ist besonders geprägt durch die Arbeit in Kleingruppen, woraus mehrere praxisnahe Übungen für das Methodenrepertoire als Lehrerin resultieren.

Lernberatung und Evolutionspädagogik nach der Methode der Praktischen Pädagogik und Evolutionspädagogik – Was ist das?

Lernberater und Evolutionspädagogen sind Praktische Pädagogen, die Lernblockaden, Wahrnehmungsstörungen und auffälliges Sozialverhalten von GROSS UND KLEIN professionell beheben. Die Ausbildung beinhaltet die Bereiche Neurologie (Gehirnvernetzung), Kinesiologie (Blockaden aufspüren) und Evolutionspädagogik (Wahrnehmungs- und Verhaltensstufen der Gehirnentwicklung). Nach erfolgreicher Absolvierung des Kurses ist es möglich, die Tätigkeiten in eigener Praxis auszuüben oder in ein anderes berufliches Umfeld – wie den Lehrberuf – zu integrieren.

Die Möglichkeiten für den Unterricht

Kinder haben im Schulalltag viele Hürden zu bewältigen. Manchmal sind sie unkonzentriert, aufgeregt, leiden unter Blockaden, ADHS oder werden von einem Mitschüler/einer Mitschülerin gestört. Die Evolutionspädagogik bietet einfache Übungen, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden und ein umgehendes Eingreifen zu ermöglichen. Somit bekommen die Kinder ein Handwerkzeug, um sich selbst bei Denkblockaden zu helfen und ihr Potenzial besser auszuschöpfen. Durch individuell angepasste Bewegungsübungen ist sofortiges, situationsbedingtes Handeln möglich, welches den Bedürfnissen eines jeden Kindes gerecht wird. Wenn beispielsweise ein Kind Schwierigkeiten beim Schreiblernprozess hat, kann es sich selbst mit einer vom Evolutionspädagogen dafür abgestimmten Bewegungsübung ausbalancieren und somit die Lernblockade auflösen.

Mailin Zettl, BEd