3mi/Unterrichtsimpressionen

Dienstag ist Waldtag

Bereits seit der 1. Klasse verbringt unsere Klasse wöchentlich 2 Stunden am Zellerberg. Es war und ist eine große Freude zu sehen, wie die Kinder Augen, Ohren und Herz von Mal zu Mal mehr öffnen für die Natur und was sie uns zu bieten hat. Manchmal sind es tolle Steine, Stöcke oder Schneckenhäuser, die die Kinder unbedingt mitnehmen müssen, da sie daraus was basteln wollen oder bereits wissen, wem sie diesen Schatz schenken werden. Außerdem ist es total spannend und toll im Wald zu konstruieren, zu bauen und gemeinsam mit dem Vorhandenen zu basteln und zu spielen. Für viele Sachunterrichtsthemen ist der Wald natürlich das ideale Klassenzimmer. Im Herbst sieht man die Veränderung der Natur im Wald sehr gut. Im Winter wie im Sommer kann man Tierspuren suchen. Das Thema "Tiere im Winter" kann doch wohl nirgends besser besprochen werden als im verschneiten Wald. Der Frühling und seine ersten Boten im Wald und viele weitere Themen bieten sich dort an.